Home
Gasthaus
Baeckerei
Gaestezimmer
Geschichte
Ferien in Riedoesch.
Links
Impressum

 

 

Hegauer Hof

Hegauer Hof Riedoeschingen

Geschichte des "Hegauer Hof"

Das Gasthaus mit der Bäckerei liegt, wen man von Hegauer Seite kommt, am Ortseingang von Riedöschingen. Von Familie Kastner wird der Familienbetrieb bereits in der dritten Generation geführt.

Die erste urkundliche Erwähnung des Gasthauses in den Riedöschinger Gemeindeunterlagen ist bereits 1812 zu verzeichnen. Zu dieser Zeit wurde der Betrieb als Gasthof und als Metzgerei geführt. 1911 übernahm Wolfgang Kastner das Gasthaus, das zu dieser Zeit noch "Kranz" hieß. Die Metzgerei wurde jedoch in eine Bäckerei umgewandelt und Wolfgang Kastner gab dem Geschäft nun den Namen "Hegauer Hof".

Noch heute steht etwas abseits das ehemalige Schlachthaus und wird als Holzschuppen genutzt.

1958 übernahm der gleichnamige Sohn Wolfgang von seinem Vater Bäckerei, Landwirtschaft und Gasthaus.

In der äußeren Ansicht des Gasthaus hat sich nicht viel verändert, während im Innenbereich etliche Umbauten anstanden. So wurde der Saal vergrößert, der noch heute gerne wunderschön geschmückt für große Festlichkeiten wie Hochzeiten, Taufen oder Jubilare genutzt wird. Es entstanden freundliche Gästezimmer.

Ebenso wurden die früher landwirtschaftlich genutzten Räume in eine Wohnung umgestaltet, die von Sohn Martin mit seiner Familie bewohnt wird.

Seit etlichen Jahren führt nun Sohn Martin, Bäckermeister und Koch, den "Hegauer Hof" und ist oftmals zusammen mit seinem Vater in der Backstube. An die alten Traditionen wird sich noch stets gehalten und die Backwaren bestehen aus  reine Naturprodukten. Ebenso wie die hausgemachten Kuchen der Saison.